Bestattungen Schuster Berlin Ladengeschäft

110 Jahre
Bestattungen Schuster Berlin
10715 Berlin Wilmersdorf, Berliner Str. 22

So erreichen Sie uns

Urnen - Grabstellen auf Friedhöfen

Bei einer Feuerbestattung wird der Sarg mit dem Verstorbenen in einem Krematorium verbrannt (Einäscherung). Die sogenannte "Asche" des Verstorbenen kommt in eine Urne. In Deutschland besteht für Urnen ein "Beisetzungszwang auf Friedhöfen".

Ausnahmen gibt es nur für Seebestattungen und für Baumbestattungen in Friedwäldern, Ruheforsten oder anderen Beisetzungsmöglichkeiten in Wäldern. Diese Wälder gelten im entsprechend Bereich als Friedhof.

Alternative Urnenbeisetzung in der Natur oder die Übergabe der Urne an die Angehörigen ist in Deutschland nicht zulässig, kann aber im Ausland durchgeführt werden, auch wenn die Einäscherung in Deutschland stattgefunden hat.

Urnenbeisetzung

 Urnengruft-Wahlgrab Gruft-Urne-Luisen3 Urnengruft-GG-Grab Urnenbeisetzung

Urnen-Gemeinschaftsgrab (anonym)

In Gemeinschaftsgräbern werden die Urnen der Reihe nach, auf städtischen Friedhöfen meist unter einer Rasenfläche, beigesetzt. Eine Kenntlichmachung des einzelnen Urnenplatzes ist meistens nicht möglich, allerdings gibt es auf einigen Friedhöfen zentrale Stellen, wo kleine Tafeln mit Namen und Geburts- und Sterbedaten des Beigesetzten angebracht werden können.

Auch das Ausschütten der Urne in "Aschen-Gemeinschaftsgräber" wird auf einigen Friedhöfen angeboten.

Auf kirchlichen Friedhöfen werden fast ausschließlich Gemeinschaftsgrabstellen angeboten, bei denen in irgendeiner Form der Name des Verstorbenen, sowie die Daten an der Stelle angebracht werden muss. Die Gestaltung ist dabei sehr unterschiedlich. 

Beispiele Gemeinschaftsgrabstellen städtische Friedhöfe

Gruft Gemeinschaftsgrab Anonyme-Urnenstelle Gemeinschaftsgrabstelle

Beispiele Gemeinschaftsgrabstellen kirchliche Friedhöfe

Gemeinschaftsgrab GG-Alt-Schöneberg GG-Zwölf-Apostel Friedhof GG-Kirchenkreis Wilmersdorf

Die Berliner Friedhofsgärtner bieten aktuell auf mehreren Friedhöfen, über die Friedhofs Treuhand Berlin, Ruhegemeinschaftsstellen für 20 - 40 Urnen an. Die Stelle wird von der Friedhofsgärtnerei im Wechsel der Jahreszeiten gestaltet und gepflegt. Auf einem Denkstein, einer Wandplatte oder einer Stele wird der Name des Verstorbenen angebracht.

Auf den Friedhöfen Steglitz in der Bergstraße, dem Friedhof Zehlendorf in der Onkel-Tom-Straße und dem Friedhof Ruhleben wurden Memoriamgärten angelegt. Dort wird ein ganzheitliches Konzept angeboten. Urnengrab, Grabstein und Bepflanzung, sowie die Grabpflege durch die Friedhofsgärtnerei für 20 Jahre werden hier geregelt. Memoriamgarten

Eine ähnliche Grabanlage wurde 2015 auf dem Zwölf-Apostel-Kirchhof in Berlin Schöneberg angelegt.

Weitere Informationen zu diesen Grabstellen, bei denen keine Grabpflege für die Hinterbliebenen anfällt, sowie die Links zur Freidhofstreuhand  finden sie auf unserer speziellen Themen - Website:

"Anonyme" Bestattungen Berlin

Urnen-Reihenstellen

In einer Reihenstelle (ca. 50 x 52 cm) wird eine Urne beigesetzt. Weitere Beisetzungen und die Verlängerung der Stelle nach Ablauf des Nutzungsrechtes sind nicht möglich. Auch diese Stellen werden im aktuellen Grabfeld der Reihe nach vergeben und die Hinterbliebenen haben keinen Einfluss auf die Lage der Stelle. Die Stellen können bepflanzt werden und es kann auch ein Denkstein gesetzt werden. Die Stelle muss gepflegt werden.

Beispiele Urnenreihenstellen

Reihenstelle Reihenstelle-kirchl Urnenreihenstelle Urnenstelle

Urnen-Wahlstellen

In einer Wahlstelle (100 x 100 cm) können bis zu vier Urnen beigesetzt werden. Die Wahlstelle kann nach 20 Jahren verlängert werden, auch wenn keine Urne beigesetzt wird. Es kann ein Denkstein gesetzt werden, die Stelle kann bepflanzt werden, muss aber gepflegt werden.

Auf einigen kirchlichen Friedhöfen gibt es Sonderstellen (Größe 70 x 70 cm). Dort können zwei Urnen pro Stelle beigesetzt werden.

Auch bei der Urne beträgt die Ruhefrist 20 Jahre. Für diese Zeit muss das Nutzungsrecht an der Stelle erworben werden.

Beispiele Urnenwahlstellen

Urnenstelle Wahlstelle Urnenwahlstelle Wahlstelle kirchl

Je nach Friedhof betragen die Preise für die Stellen: Gemeinschaftsgrab ab 400,00 bis 600,00 €, für eine Reihenstelle 300,00 € bis 600,00 € und für die Wahlstelle 600,00 bis 800,00 €. Dazu kommen die Gebühren für die Einäscherung von aktuell ca. 270,00 € und für die Beisetzung der Urne von ca. 100,00 €. Für die Nutzung einer Feierhalle entstehen weitere Kosten.

Grabstein und Bepflanzung

Es besteht keine Verpflichtung, einen Grabstein aufzustellen. Entscheidet man sich jedoch dafür, so sollte man schon bei der Auswahl der Grabstelle darauf achten, dass die Friedhöfe für die Gestaltung von Grabfeldern Vorschriften erlassen haben. In der Regel beziehen sich diese Vorschriften sowohl auf den Grabstein und die Einfassung, als auch auf die Grabbepflanzung.

Kolumbarien und Urnenwände und Stelen

Eine weitere Beisetzungsmöglichkeit besteht in einem Kolumbarium, einer Urnenwand oder frei auf dem Friedhof stehenden Stelen. Dort wird die Urne in einem Wandfach hinter einer Wandplatte oder in einer Nische in einer Stein- oder Marmorurne beigesetzt. Die Preise für eine solche Stelle liegen bei 1.250,00 € zuzüglich Wandplatte oder Steinurne und Beschriftung.

Beispiele Wandbeisetzungen

Urnenwand Urnenwand Kolumbarium Kolumbarium

Neues Kolumbarium auf dem Friedhof Wilmersdorf

Kolumbarium-a-West bILD" bILD§ bILD$

Urnen - Stelen auf Friedhöfen

Chrsitus-Kirchhof Urnen - Stele Parkfriedhof Neukölln Urnenstele

Baumbestattungen auf Friedhöfen

Eine Reihe von Friedhöfen in Berlin haben als Alternative zu den Bestattungen im FriedWald oder RuheForst etc. Grabfelder für Baumbestattungen eingerichtet. Andere Friedhöfe werden in nächster Zeit sicherlich noch folgen und ähnliche Angebote machen, da der Trend dahin geht, Stellen zu wählen, bei denen keine eigene Grabpflege durch die Angehörigen notwendig ist.
Die bestehenden Angebote sind sehr unterschiedlich. Es gibt einzeln stehenden Bäume, um die Urnen beigesetzt werden, parkähnliche Anlagen und waldbelassenen Bereiche auf den größeren Friedhöfen im direkten Umland von Berlin. Der St. Bartholomäus Friedhof in Berlin Weißensee führt Baumbestattungen in Kooperation mit der FriedWald GmbH auf seinem Gelände durch.

Baumfeld - Ruhleben Kirchwald - Luisenkirchhof Kiefernheide - Luisenkirchhof FreidWald - St.Bartholomäus

weiter Friedhöfe in Berlin

Startseite Kontakt Datenschutz Impressum