Bestattungen Schuster Berlin Ladengeschäft

110 Jahre
Bestattungen Schuster Berlin
10715 Berlin Wilmersdorf, Berliner Str. 22

So erreichen Sie uns

Friedhöfe im Umland von Berlin

Bei den meisten Friedhöfen im näheren Berliner Umland muss für eine Beisetzung ein "Bezug" zum jeweiligen Ort bestehen. Das kann sein, dass der Verstorbene dort geboren ist, seine Angehörigen dort leben oder bereits eine Grabstelle der Familie besteht. Es gibt aber auch Friedhöfe, bei denen das keine Voraussetzung ist.

Südwestkirchhof Stahnsdorf

Der Friedhof wurde 1909 südwestlich von Berlin, außerhalb der Stadtgrenze, von den Kirchengemeinden des Berliner Stadtsynodalverbandes angelegt. Er liegt auf dem Gebiet der brandenburgischen Gemeinde Stahnsdorf und ist mit einer Gesamtfläche von rund 206 Hektar einer der größten Friedhöfe europaweit sowie nach dem Hauptfriedhof Ohlsdorf in Hamburg Deutschlands zweitgrößter Friedhof. Aufgrund seines Waldcharakters sowie der Vielzahl historisch wertvoller Grabmäler und anderer Bauwerke steht die Begräbnisstätte in der Brandenburgischen Denkmalliste und stellt eine der wichtigsten Park- und Landschaftsdenkmäler im Berliner Großraum dar.
Die hölzerne Friedhofskapelle nach dem Vorbild norwegischer Stabkirchen wurde 1908 bis 1911 durch den Kirchenarchitekten Gustav Werner errichtet. Nicht nur die architektonisch besonders markanten Grabmäler sowie Begräbnisplätze berühmter Personen machen den Kirchhof sehenswert; auch landschaftlich zählt die Stahnsdorfer Nekropole zu den attraktivsten ihrer Art, nicht nur im Berliner Raum, sondern auch in ganz Deutschland. Bedingt auch durch die sehr geringe Nutzung des Friedhofs in den Zeiten der deutschen Teilung, sind viele Grabfelder so dicht mit Wald und Gebüsch zugewachsen, dass große Teile des Friedhofs auf den ersten Blick kaum von einem gewöhnlichen Wald zu unterscheiden sind; lediglich alte, von Wildwuchs umgebene Grabsteine und verwitterte Kreuze erinnern an die alten Blütezeiten dieser Nekropole.
Auf dem Friedhof gibt es neben den "üblichen" Grabstellen für Beerdigungen und Urnenbeisetzungen, die meist preislich günstiger sind als vergleichbare Stellen in Berlin, auch die Möglichkeit eine Baumbestattung von Urnen in einem Waldbelassenen Teil des Friedhofes durchzuführen.

Friedhof Stahnsdorf Südwestkircxhhof Südwestkirchhof Feierhalle Südwestkirchhof Baumbestattung Stahnsdorf

Verwaltung Südwestkirchhof Stahnsdorf
Bahnhofstraße 2, 14532 Stahnsdorf
Google Maps
Bus X1, 601, 602
Telefon: 03329 62 315                      
Fax: 3329 61 41 07
E-Mail: info@suedwestkirchhof.
Website Südwestkirchhof

Ostkirchhof Ahrensfelde

Das Pendant zum Friedhof Stahnsdorf ist im Norden Berlins der Ostkirchhof. Er wurde 1908 von den evangelischen Kirchengemeinden des Berliner Stadtsynodalverbandes auf dem Gebiet der brandenburgischen Gemeinde Ahrensfelde angelegt.
Der parkartig angelegte Friedhof liegt nordöstlich von Berlin außerhalb der Stadtgrenzen und weist mit 25 Hektar heute nur noch einen Bruchteil der für ihn ursprünglich geplanten Belegungsfläche auf. Das Areal, auf dem sich eine Jugendstil-Kapelle mit einer Steinmeyer-Orgel befindet, steht seit dem Jahr 2001 unter Denkmalschutz.

Ostkirchhof Eingang Kapelle Ahrensfrlde Feierhalle Ostkirchhog Ostkirchhof Freidhof ahrensfelde

Verwaltung Ostkirchhof
Ulmenallee 1, 16356 Ahrensfelde
Google Maps
Bus 901  5, Ahrensfelde  RB 25
Telefon: 932 92 47
Fax: 93 66 71 00
E-Mail: Ostkirchhof-Ahrensfelde@ekbo.de
Website Ostkirchhof

Ev. Waldfriedhof Rangsdorf
Clara-Zetkin-Str. 48, 15834 Rangsdorf

Google Maps
Bahnhof Rangsdorf  RE 5

Der Friedhof liegt im Süden Berlins am Rangsdorfer See. Der Friedhof wurde Anfang 1900 errichtet. Die erste Beisetzung fand im Jahr 1909 statt. Die Kapelle wurde im Jahr 1936 eingeweiht. Seine ursprüngliche und naturbelassene parkähnliche Beschaffenheit bietet vielfältige Beisetzungsmöglichkeiten. So stehen Individualgräber, Gräbergemeinschaften und anonyme Gemeinschaftsanlagen zur Auswahl. Es gibt Wahlstellen und Reihenstellen, sowie Gemeinschaftsanlagen für Beerdigungen und für Urnen.

Friedhof Rangsorf - Kapelle   Kapelle Rangsdorf - innen Friedhof Rangsdorf Waldfriedhof Rangsdorf Ev.Waldfriedhof Rangsdorf

Freidhofsverwaltung
Kirchweg 2, 15834 Rangsdorf
Telefon: 033708 90189
Fax: 033708 90 820
E-Mail: Friedhof.Rangsdorf@kkzf.de
Website Friedhof Rangsdorf

Friedhöfe Falkensee

Auch auf den Friedhöfen der Stadt Falkensee ist es möglich Bestattungen von "Berlinern" durchzuführen.

Friedhof Kremmener Straße
Kremmener Straße 18, 14612 Falkensee

Der Friedhof befindet sich am Ortseingang von Falkensee direkt an der Schönwalder Straße. Es ist der größte Friedhof Falkensees und erstreckt sich entlang der Veltener bis zur Kremmener Straße, wo auch der Haupteingang zu finden ist.

Kapelle Falkensee Falkensee - Feierhalle Friedhof Kremmener Straße Freidhof Falkensee Friedhof Falkensee

Website Friedhof
Bus 651 / 652 - Haltestelle Rote Villa
Google Maps
Bus 653 / 654 - Haltestelle Ruppiner Straße

WaldfriedhofFalkensee
Am Waldfriedhof 1, 14612 Falkensee

Der Waldfriedhof befindet sich im Ortsteil Falkensee-Finkenkrug, Am Waldfriedhof 1 inmitten des Finkenkruger Waldes.

Waldfriedhof Falkensee Waldfriedhof Falkensee Falkensee Waldfriedhof Friedhof Falkensee Friedhof Falkensee

Website Friedhof
Bus 653 / 654 Haltestelle Bahnhof Finkenkrug

Adresse der Friedhofsverwaltung
Friedhof Kremmener Straße 18, 14612 Falkensee
Ansprechpartnerinnen Daniela Görges-Ullrich / Sigrid Naujokat
Telefon: 0 33 22 / 20 36 95
Fax: 0 33 22 / 28 82 57
E-Mail: friedhofsverwaltung@falkensee.de

zurück zur Übersichtsseite

Startseite Kontakt Datenschutz Impressum